Goldgassenbratl

Schwierigkeit: anspruchsvoll

Rezept:

Goldgassenbratl:

  • den Spanferkelschlögel mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Kümmel würzen und dann bei 65 °C Ober-Unterhitze 24 Stunden garen, ein Blech unter das Fleisch geben, damit der Saft aufgefangen wird
  • danach die Schwarte ablösen und das Fleisch zupfen – darauf achten, dass keine Knochen und Knorpel dabei sind
  • den Saft reduzieren und zu dem gezupften Fleisch geben, nun alles zwischen zwei Bleche pressen und kalt werden lassen – vor dem Anrichten mit etwas Sauce im Ofen erhitzen

Krautsalat:

  • das Spitzkraut halbieren, Strunk entfernen und fein hobeln
  • das Kraut gut einsalzen und einige Stunden ziehen lassen
  • für den Krautsalat etwas Butter, Zwiebeln, Apfelwürfel und Speck anschwitzen
  • Kraut zugeben und mit Apfelbalsam ablöschen – nochmals abschmecken
  • Speck für Garnitur würfeln und auslassen

Briocheknödel:

  • für die Briocheknödel, das ganze Brot fein würfeln, Zwiebeln und Sellerie fein hacken/schneiden und in Butter goldbraun anschwitzen
  • mit Milch ablöschen, aufkochen lassen und über das Brot geben
  • nun noch würzen und Eier dazu geben – alles vermengen
  • Knödel formen und langsam in Salzwasser köcheln

Schweinsfilet:

  • das Filet mit Salz und Pfeffer würzen, scharf anbraten, für 8-10 min bei 180 °C Ober-Unterhitze ins Rohr geben

 

Das Rezept entstand in Zusammenarbeit mit dem Cluster "Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und touristische Initiativen."