Lebensmittel. Garantiert Regional.

Aktuelles unter

Kriterien

SalzburgerLand Herkunftszertifikat:
Geprüfte Herkunft aus der Region

Mehr zu den Kritierien, der Zertifizierung, die Kontrolle, die Ziele, den Lizenzgeber:

  • Das SalzburgerLand Herkunftszertifikat kennzeichnet Nahrungsmittel, die garantiert von Salzburger Bauern und Lebensmittelbetrieben hergestellt wurden.
  • Bei „verarbeiteten Produkten“ stammen die Ausgangsprodukte vollständig aus dem Bundesland Salzburg. Nur in Ausnahmefällen dürfen geringere Anteile aus angrenzenden Bundesländern kommen.

Herkunfts-Zertifikat für Lebensmittel 

  • Jedes Lebensmittel wird einzeln zertifiziert. 
  • Mit dem SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat ausgezeichnet wird somit immer nur das jeweilige Produkt, nicht der Hersteller.
  • Dabei baut das Zertifizierungsverfahren zum Teil auf bereits bestehenden Kontrollprogrammen bzw. Gütesiegeln auf und erweitert diese um die Herkunftsgarantie.

Unabhängige Kontrolle 

  • Generell wird die Herkunft durch unabhängige Kontrollinstitute kontrolliert und gewährleistet.
  • Bei Manufakturen wie Metzger, Bäcker, usw. wird die Kontrolle der Herkunft durch ein eigenes Kontrollsystem des Vereins Salzburger Agrar Marketing beauftragt.

Träger und Lizenzgeber

  • Das Herkunftszertifikat wurde vom Verein Salzburger Agrar Marketing und der Landwirtschaftskammer Salzburg in Zusammenarbeit mit den Experten von Giovanelli GmbH (Milch/Milchprodukte) und RM Consulting (Fleisch) erarbeitet. 
  • Träger und Lizenzgeber ist der Verein Salzburger Agrar Marketing. 
  • Der Lizenzgeber hat dbzgl. einen Markennutzungsvertrag mit der Salzburger Land Tourismus Gesellschaft abgeschlossen.
  • Der Lizenzgeber schließt mit dem jew. Lizenznehmer (Produzent, Landwirt, Metzger, …) einen Lizenzvertrag ab.
  • Weil das Verfahren zum Teil auf anderen Programmen aufsetzt und diese ergänzt, ist es für Landwirte relativ einfach möglich, ihre Produkte ohne großen organisatorischen Mehraufwand mit dem SalzburgerLand Herkunftszertifikat auszeichnen zu lassen.

Ziele

  • Neben einer höheren Lebensmittelsicherheit für den Konsumenten verfolgt das SalzburgerLand Herkunftszertifikat noch folgende Ziele:
  • Frische Lebensmittel aus der Region – für die Region: Produkte mit dem SalzburgerLand Herkunftszertifikat kommen auf kurzen, regionalen Wegen in den Handel. Kurze Lieferwege bedeuten frische Lebensmittel.
  • Förderung und Erhalt der Wertschöpfung für die Salzburger Landwirtschaft und lebensmittel-verarbeitenden Betriebe: Salzburgs Bauern und Lebensmittel-Handwerker leisten wertvolle Arbeit. Dank ihrer naturnahen, nachhaltigen Arbeitsweise entstehen ausgesprochen hochwertige, unverfälschte Nahrungsmittel. Das SalzburgerLand Herkunftszertifikat zeichnet diese Lebensmittel aus und trägt dazu bei, die Wertschöpfung im Land zu halten.
  • Förderung und Erhalt bestehender Strukturen in der regionalen Lebensmittelproduktion: Die Salzburger Landwirtschaft ist geprägt von kleinstrukturierten bäuerlichen Familienbetrieben und über viele Jahre hinweg gewachsene Strukturen der Zusammenarbeit von Bauern und regional verarbeitenden Lebensmittelbetrieben – wie etwa Molkereien, an denen oftmals auch bäuerliche Genossenschaften beteiligt sind. Das SalzburgerLand Herkunftszertifikat berücksichtigt diese gewachsenen Strukturen, indem es beispielsweise Molkereien ermöglicht, dass 20% der Milch liefernden Bauern aus den angrenzenden Bundesländern kommen dürfen. Weil es sich um lokale Zulieferungen von Landwirten aus unmittelbarer Nähe handelt, bleibt die Regionalität gewahrt.

Reduktion von Tiertransporten:

Tiertransporte werden entweder ganz vermieden oder auf ein kleinstmögliches Minimum reduziert. Dies geschieht zum Wohl der Tiere, verbessert gleichzeitig aber auch wesentlich den „ökologischen Fußabdruck“ der Produkte.

Basiskriterien - Urprodukte

UrproduktHerkunft
Rindgeboren, aufgezogen, geschlachtet in Salzburg
Schweingeboren in Österreich, max. 15 Wochen alt, aufgezogen, geschlachtet in Salzburg
Schafgeboren, aufgezogen, geschlachtet in Salzburg
Ziegegeboren, aufgezogen, geschlachtet in Salzburg
GeflügelSchlupf in Österreich, aufgezogen in Salzburg, geschlachtet in Salzburg
FischSetzlinge aus Österreich, der überwiegende Teil der Aufzucht (über 50%) in Salzburg, geschlachtet und verarbeitet in Salzburg, bzw. gefischt aus Salzburger Flüsse und Seen,
WildErlegt, zerlegt in Salzburg
Milchgemolken zu 100 % in Salzburg, Ausnahme: Bei verarbeitenden gewerblichen Betrieben darf die Milch zu max. 20 % von AMA-zertifizierten Betrieben aus angrenzenden Bundesländern stammen (lokale Zulieferkette).
GemüseJungpflanzen aus Österreich, gepflanzt, großgezogen, geerntet und verarbeitet in Salzburg
Kräuter(Tee, Kräutermischungen)angebaut, gewachsen, geerntet und verarbeitet in Salzburg Wildsammlung aus Salzburg
Eiergelegt in Salzburg, Legehuhn geboren in Österreich
Obstgeerntet und verarbeitet in Salzburg
Getreideangebaut bzw. gewachsen und verarbeitet in Salzburg
HonigBienenstandort und Verarbeitung in Salzburg
Beerenangebaut, gewachsen, geerntet und verarbeitet in Salzburg, Wildsammlung aus Salzburg
Pilzeangebaut, gewachsen, geerntet und verarbeitet in Salzburg, Wildsammlung aus Salzburg

Basiskriterien - Verarbeitete Produkte

Verarbeitete ProdukteHerkunft
Milchproduktegemolken zu 100 % in Salzburg, Ausnahme: Bei verarbeitenden gewerblichen Betrieben darf die Milch zu max. 20 % von AMA-zertifizierten Betrieben aus angrenzenden Bundesländern stammen (lokale Zulieferkette), Zutaten aus Österreich, ausgenommen Gewürze, Kräuter und Kulturen, gentechnikfrei
FleischFleisch aus Salzburg, ausgenommen Gewürze und Kräuter
BrotMehl von Getreide aus Salzburg
Marmeladen, Frucht-aufstriche, Sirupe ObstObst, Kräuter und namensgebende Produkte aus Salzburg, Zucker: Herkunft aus Österreich
ImkerprodukteBienenstandort und Verarbeitung in Salzburg
eingelegte ProdukteHauptprodukt aus Salzburg
LiköreBrand, Früchte, Eier aus Salzburg, Zucker: Herkunft aus Österreich,
BierWasser aus Salzburg, Gerste, Weizen und Hanf für die Malzproduktion: angebaut in Salzburg
Close Panel