Leoganger Rehschnitzel

Schwierigkeit: gut machbar

Rezept:

Püree:

  • für das Erdäpfelpüree die Erdäpfel waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden
  • die zerkleinerten Erdäpfel im gesalzenen Wasser kochen
  • anschließend abseihen und kurz abkühlen lassen
  • die Erdäpfel mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken oder durch die Kartoffelpresse geben
  • Milch und Butter in einem kleinen Topf erhitzen und langsam unter die Kartoffelmasse rühren
  • das Erdäpfelpüree mit Salz und Muskatnuss abschmecken

Rehschnitzel:

  • Fleisch leicht klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen
  • auf einer Seite in Mehl drücken und mit dieser Seite nach unten in eine Pfanne mit heißem Butterschmalz legen
  • ein paar Minuten bei schwacher Hitze braten, wenden und weiterbraten
  • die Schnitzel sind ausreichend gegart, wenn sie nur noch im Kern rosa sind
  • Schnitzel aus der Pfanne heben
  • etwas Mehl und zerdrückte Wacholderbeeren einrühren und leicht anschwitzen
  • mit Weinbrand ablöschen
  • Marmelade oder Apfelmus sowie Obers einrühren und ein paar Minuten köcheln lassen
  • Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken

​​​​​​​Gemüse:

  • Pastinaken schälen und in Gemüsefond bissfest dünsten
  • mit Butter und Salz glacieren und beiseite stellen
  • Rehschnitzel in die Sauce legen und kurz darin wärmen

 

Tipp: Schnitzel mit Erdäpfelpüree und Pastinaken auf Teller schön anrichten und mit Sauce begießen

 

 

Das Rezept entstand in Zusammenarbeit mit dem Cluster "Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und touristische Initiativen."