Rindsroulade mit Kürbis-Zucchini-Fülle und Salbei-Butter-Nudeln

Schwierigkeit: gut machbar

Rezept:

  • Rindsschnitzel klopfen, mit scharfen Senf bestreichen, salzen und pfeffern

  • Bauchspeck auflegen

  • Kürbis und Zucchini in dünne Streifen schneiden und auflegen

  • Rindsschnitzel straff einrollen und mit Küchengarn zubinden

  • Zwiebel schälen und klein schneiden

  • Karotten, Peterwurzel und Sellerie schälen und grob schneiden

  • Öl in Schmortopf erhitzen und Rindsrouladen scharf darin anbraten

  • Rouladen entnehmen und Zwiebel im Bratenrückstand anrösten

  • Mit Rotwein ablöschen und kurz reduzieren lassen

  • Rouladen wieder einlegen und mit Wasser aufgießen, so dass das Fleisch mind. zur Hälfte im Sud liegt

  • Rouladen 1 h zugedeckt dünsten lassen

  • Sauerrahm mit Mehl glattrühren

  • Rouladen aus der Sauce nehmen, Garn abschneiden und halbieren

  • Mehlteigerl in Sauce einrühren und aufkochen bis sie bindet

  • Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken

 

  • Nudeln in 10facher Wassermenge al dente kochen

  • Salbeiblätter klein schneiden

  • Butter in Pfanne schmelzen und Salbei darin anbraten

  • Gekochte Nudeln zugeben und gut in der Salbeibutter schwenken

  • Mit Salz abschmecken

TIPP: Die Rindsrouladen schmecken auch mediterran ganz toll, einfach Fleisch mit Tomatenmark bestreichen und mit Paprika und Salbeiblättern füllen.