Spargelsuppe mit Forellennockerl und Spargelzuckerl

Schwierigkeit: anspruchsvoll

Rezept:

Spargelzuckerl

  • grünen Spragel im Salzwasser bissfest kochen od. dämpfen
  • auf geviertelte Strudelteigblätter eine gegarte Spargelstange legen und rundherum mit zerschlagenem Ei bestreichen und einrollen
  • an den Enden mit Schnittlauch zu einer Masche zusammenbinden
  • Röllchen noch einmal mit Ei bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und bei 180° C goldgelb backen
  • Vorsicht, das geht sehr schnell!

Forellennockerl

  • das frische gehäutete Fischfilet in einem Zerkleinerungsgerät mit etwas Schlagobers und in Wasser eingeweichtem Weißbrot fein mixen
  • mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Dill abschmecken und die Masse gekühlt rasten lassen
  • kleine Nockerl formen und im Salzwasser ziehen lassen

Spargelsuppe

  • Spargelschalen und Spargelanschnitte mit einem Stück Weißbrot, Salz und ein Stück Butter zu einem kräftigen Fond kochen
  • abseihen und Schalen gut ausdrücken
  • weißen Spargel und einen Erdapfel weich kochen
  • den weißen Teil von Frühlingszwiebel in Butterschmalz anschwitzen mit Spargelfond und Weißwein ablöschen und mit Spargelstücken noch einmal aufkochen
  • überkühlt mit Creme fraiche fein mixen

 

  • Suppe mit Forellennockerl und Spargelzuckerl anrichten